post

Am 3. Mai ist der „Internationale Tag des Waldkindergartens – Global Day of Forest Kindergarten“, denn am 3. Mai 1993 startete der erste anerkannte deutsche Waldkindergarten in Flensburg. Die Idee des Aktionstages stammt von der Waldkindergarten-AG Niedersachsen-Süd und das Motto lautet: «Naturkinder weltweit Hand in Hand». Alle sind eingeladen, mitzumachen, denn wenn es um den Erhalt der Natur geht, geht es um die Zukunft von uns allen!

Deshalb rufen wir dazu auf, diesen Tag für eine Müllsammelaktion zu nutzen: Wo man auch hinguckt: Überall liegt Unrat und Müll! Achtlos weggeworfene Verpackungen liegen an Straßenrändern, auf Wiesen, in Wäldern, in Gewässern. Tiere und Pflanzen werden durch das achtlose Wegwerfen von Müll in ihrem Lebensraum bedroht (z.B. durch das so genannte „Sickerwasser“, durch Verfangen oder Verzerr durch Tiere).

Mit einer Müllsammelaktion können wir einen Beitrag dazu leisten, den Müll dahin zu entsorgen wo er hingehört und ein Zeichen zu setzen, dass Müll, wenn er schon nicht vermieden werden kann, zumindest entsprechend entsorgt gehört.
Die Waldkinder werden am 3. Mai mit gutem Beispiel voran gehen und im Ahe-Wald eine Müllsammelaktion durchführen. Wer diesem Beispiel folgen möchte, kann sich in Rotenburg an den Bauhof oder das Umweltschutzbüro der Stadt wenden. Die Stadt wird Müllsammelaktionen i.d.R. mit Bereitstellen von Mülltüten und Entsorgung der Abfälle unterstützen.

Zur Einstimmung hier der Waldkinder-Song: 😉